Herzlich Willkommen

auf der Internetpräsentation des Stadtverband Regensburg der Kleingärtner e.V.

In einem Garten ging das Paradies verloren
und in einem Garten wird es wieder gefunden.
Aber den Garten des Paradieses
betritt man nicht mit Füssen,
sondern nur mit dem Herzen.

 

 

"EICHHÖRNCHEN BEOBACHTEN UND MELDEN!"

Eine neue Aktion "EICHHÖRNCHEN BEOBACHTEN UND MELDEN!" wurde vom Bund Naturschutz in Bayern e.V. gestartet. Mehr Informationen unter diesen Link.

 

 

 

Landeswettbewerb Bayern 2021 "Gärten im Städtebau"

Der Landeswettbewerb zeigte eindrucksvolle Leistungen!

Wir gratulieren!
Die Goldmedaille erhält der Kleingartenverein München NW 18 e.V. Michl Walther, Silber erhält der Kleingartenverein Ideal e.V., Nürnberg und über Bronze kann sich die Kleingartenanlage Lindauer Straße, Augsburg freuen. Die Anlagen Espan 1 und Espan 2 in Fürth sowie Vilstal e.V. in Amberg erhielten für ihre Bewerbungen Anerkennungen als Auszeichnung ihrer ebenfalls überzeugenden Leistungen. Ausführlich berichtet wird im Kleingartenmagazin 02/2022. Bilder vom Landeswettbewerb 2021 finden Sie unter nachfolgenden Link!

23. LBK-Verbandstag: Vorstand und Verbandsausschuss neu gewählt

„100 Jahre Bayerische Kleingärtner – sozial, ökologisch, lebenswert“ unter diesem Motto fand vom 19. bis 20. November 2021 im oberpfälzischen Amberg der 23. Verbandstag des Landesverbands Bayerischer Kleingärtner e.V. statt. Die wegen der Corona Pandemie um ein Jahr verschobene Veranstaltung konnte trotz anhaltender Infektionssituation mit den entsprechenden Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt werden. Neben dem Jubiläum standen Neuwahlen von Vorstand und Verbandsausschuss auf dem Programm. Einen Überblick des neugewählten Vorstands und des Verbandsauschusses finden Sie auf der Vorstandsseite. Vollständiger Bericht folgt.

Umfrage "invasive Arten" durch der Goethe-Universität

Die Abteilung für Didaktik der Biowissenschaften der Goethe-Universität möchte mit einer deutschlandweiten Befragung die Sichtweise verschiedener Personengruppen auf das Thema „invasive Arten“ untersuchen. Sehr interessant ist dabei die Sichtweise von Mitgliedern eines Kleingartenvereins, da das Kleingartenwesen eine bedeutende Schnittstelle zwischen den Mitgliedern und dem Natur-/Landschafts- und Umweltschutz darstellt (und die Frage nach dem Umgang mit neuen Arten gerade im Spannungsfeld des Naturschutzes eine zunehmende Rolle spielt). Die Umfrage ist anonym und dauert ca. 10 Minuten unter nachfolgenden Link: